Praxis für Zahnheilkunde Dr. Joachim Rauch

Zahnersatz

Allgemeines

Es ist außerordentlich wichtig, fehlende Zähne so bald wie möglich zu ersetzen, da bei vorhandenen Lücken die anderen Zähne wandern und kippen können. Dies kann wiederum zum verfrühten Zahnverlust noch gesunder Zähne führen, da diese durch Fehlbelastungen gelockert werden.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Modellgussprothesen


Unterkiefer Modellgussprothese
Die einfachste Möglichkeit, die fehlenden Zähne zu ersetzen, ist eine Modellgussprothese, die mit Hilfe von Klammern an den vorhandenen Zähnen befestigt wird. Jedoch können die Klammern unter Umständen den Zahnschmelz gefährden, die Zähne lockern und paradontalhygienische Probleme mit sich bringen. Die Ästhetik ist ebenfalls eher als unattraktiv zu beurteilen, eine solche Prothese ist allenfalls als ausreichend und wirtschaftlich zu bezeichnen, weil sie relativ preiswert herzustellen und problemlos zu erweitern ist.

Klammerlose Teilprothesen


Primärteleskope eingesetzt

Detailansicht abnehmbare Brücke
Herausnehmbare Prothesen lassen sich an Kronen und Brücken verankern, wobei verdeckt angeordnete Geschiebe, Teleskopkronen, Stege oder Druckknöpfe als Halte- und Stützvorrichtungen dienen. Dadurch entfallen nicht nur die kosmetisch störenden Klammern, die Überkronung schützt auch die Haltezähne vor weiterem kariösen Verfall. Solche Kombinationen von herausnehmbaren mit festsitzendem Zahnersatz bewahren die restlichen Zähne auch weitgehend vor einer Lockerung.

Eine noch bessere Schienung erreicht man, wenn ganze Restzahngruppen durch Kronen und gegebenenfalls auch durch Brückenglieder oder Stege miteinander verbunden werden. Ungünstige Belastungen, die sonst einzelne Zähne betreffen und allmählich lockern könnten, werden durch derartige Verblockungen abgemildert und gleichmäßiger auf das Restgebiss verteilt. Ein solch hochwertiger Zahnersatz bietet Ihnen einen sehr guten Tragekomfort. Es versteht sich von selbst, dass ein derart hoher Aufwand seitens des Zahn-Arztes und des Dentallabors einen weitaus höheren Preis hat. Fragen Sie bitte dazu den Zahnarzt Ihrer Wahl und besprechen Sie die für Sie beste Therapiemöglichkeit, die immer von Ihrem individuellen Zahnbestand abhängig ist. Nachfolgend sehen Sie einige Versorgungsarten, wie sie heute Stand der Technik und von jedem guten Dentallabor herzustellen sind.

Vollprothesen

Mit der Eingliederung der Vollprothese nach vollständigem Zahnverlust beginnt die Mitarbeit des Patienten bei der Überwindung von Anfangsschwierigkeiten, denn der Umgang mit dem totalen Zahnersatz erfordert Geduld und Übung. Probleme, die besonders in der ersten Phase des Tragens auftreten können, sind: Druckstellen, Brechreiz, Schwierigkeiten beim Sprechen, vor allem bei Zischlauten wie S und Z sowie beim Essen. Beim Abbeissen mit den Schneidezähnen kann die Prothese relativ leicht abgehebelt werden, so dass viele Patienten zu Hilfsmitteln wie Haftcremes o.ä. greifen müssen, um einen sicheren Halt der Prothese zu gewähleisten. Vielfach bietet gerade hier die Implantologie beste Möglichkeiten, um Zahnersatz besser zu fixieren und Probleme beim Essen und Sprechen zu beseitigen.

[Herausnehmbarer Zahnersatz] · [Festsitzender Zahnersatz] · [Zahnersatz auf Implantaten]